Pain Paillasse

Pain Paillasse

Beim Stöbern in Zorras Kochtopf bin ich auf ihr dunkles Pain Paillasse gestoßen. Das Brot, das frei übersetzt “gedrehtes Brot” heißt, stammt aus der Schweiz und wird u.a. in Deutschland über ein Franchise-System in Bäckereien vertrieben. Mich erinnert es stark an das Wurzelbrot, das ich vor vielen Monaten gebacken habe. Dessen Teig hat aber einen höheren Wasseranteil. Ich habe mich ungefähr an Zorras Rezeptur gehalten, dabei aber einen Teil des Weizenvollkornmehls gegen Roggenvollkornmehl ausgetauscht, um der Krume einen noch dunkleren Touch zu geben. Das hat sicher auch dazu beigetragen, dass mein Brot keine so großen Poren zeigt. Außerdem habe ich nach Begutachtung des Videos auf der Paillasse-Franchise-Website den Teig für 24 Stunden im Kühlschrank gelagert und dann direkt verbacken. Zorra hat den kürzeren Weg ohne kalte Führung gewählt.

Ingredients

  • 28 g Weizenmehl 550
  • 17 g Wasser
  • 0,25 g Frischhefe
  • 0,25 g Salz
Read the whole recipe on Plötzblog