Kokos-Schoko-Donuts

Kokos-Schoko-Donuts

Die Amis feiern heute #doughnutday, und wir mit! Ich muss gestehen ohne Christina von The Apricot Lady hätte ich den Doughnut Day verpasst. Sie hat glücklicherweise nachgefragt, ob wir den Tag dieses Jahr auch wieder feiern möchten. Dank ihr hat sich zum zweiten Mal eine kleine aber feine Gruppe gefunden. Am Ende dieses Beitrages habe ich alle Doughnut-Begeisterten verlinkt. Letztes Jahr habe ich den Doughnut Day übrigens mit diesen köstlichen Sticky Bun Doughnuts gefeiert.

Für dieses Jahr hatte ich keinen Plan. Ich wusste nur, dass sie aus dem Ofen kommen müssen, denn frittieren mag ich überhaupt nicht. Wie es der Zufall so will, hat Ines vorgestern Kokos-Donnuts gebacken. Die Idee! Kokos und Schokolade, gibt doch nichts besseres.

Das Rezept hat mir aber nur als Inspiration gedient. Ich habe kurzerhand ein neues entwickelt: Anderer Teig und dunkle Schokolade. Ich darf sagen, es ist gelungen! Was ich jedoch nicht im Griff hatte, war die Teigmenge. Ich habe nur die Hälfte des unten aufgeführten Teiges gemacht. Ich dachte, der reicht für 6 Donuts. Ich konnte 3 Mulden voll damit befüllt. Das Resultat, 3 Donuts in Monstergrösse. Der Teig reicht also gut für 4 bzw. mit der doppelten Menge für 8 Donuts. Mein Tipp hier, die Mulden nicht bis zum Rand befüllen.

Kokos-Schoko-Donuts

zorra

Rezept reicht für: 8 Donuts

Luftige Donuts aus dem Ofen mit Kokos und dunkler Schokolade.

Zutaten

70 g geschmolzenes Kokosöl, ausgekühlt

Ingredients

  • 100 g Zucker
  • 150 g Mehl
  • 10 g selbst gemachtes Vanillepuddingpulver
  • 20 Kokosflocken
  • 1/2 TL Natron
  • 1/4 TL Backpulver
  • 125 g griechischer Joghurt, natur
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier (L)
  • 80 g Schokolade
Read the whole recipe on 1x umrühren bitte aka kochtopf